Aktuelles

27.07.2018


Wildkräuterwanderung für Mensch und Tier

zusammen mit der Kräuterfachfrau und Heilpraktikerin Nicole Windus der Kräuteroase Malsch-Völkersbach.


In der Natur gibt es viele essbare und heilsame Kräuter für Tiere und Menschen. Wir werden zusammen die Völkersbacher Wiesen erkunden, Pflanzen bestimmen und probieren. Unkostenbeitrag € 20,00, incl. ausführlichem Script


ab 01.07.2018


findet der nächste Kurs "Ernährung des Hundes" statt.

Die Infos über Kursinhalte, Kursplan und Preise können werden im wesentlichen dem Kurs von Februar 2018 entsprechen und vorab schon dort abrufbar.


23.06.2018


Vortrag: "Stress bei Tieren Auswirkungen und Maßnahmen"

im Rahmen des Tages der offenen Tür von Nicoles Kleiner Kräuteroase in Malsch-Völkersbach


ab 01.02.2018


neuer Kurs "Ernährung des Hundes"


Infos, Kursinhalte, Kursplan und Preise sind unter "Downloads" abrufbar. Der Kurs ist leider schon ausgebucht



Tiermesse "tierisch gut" 02.12. & 03.12.2017

Messe Karlsruhe


Auf der Messe "tierisch gut" halte ich zwei, für das Publikum kostenfreie Seminare im Konferenzraum 4/5


" Was ist drin in meinem Napf?

  Vor- und Nachteile verschiedener Fütterungsarten - Verstehen   

  der Futtermitteldeklaration"

  Sa. 02.12.2017 11.30 Uhr

  So. 03.12.2017 14.00 Uhr


" Was tun bei Angst und Panik von Hunden und Katzen bei

  Silvesterfeuerwerk?

  lang-, mittel- und kurzfristiges Stressmanagement"

  Sa. 02.12.2017 14.00 Uhr

  So. 03.12.2017 11.30 Uhr



Wildkräuterwanderung, 21.10.2017 10.00 Uhr


Auf vielfachen Wunsch findet in diesem Jahr, nach der Wanderung im Mai nochmal im Herbst eine Wildkräuterwanderung statt:


Kräuter für Mensch und Tier


Wanderung mit der Kräuterfachfrau Nicole Windus aus der Kräuteroase Völkersbach (für den Menschen zuständig).


In der Natur gibt es viele essbare und heilsame Kräuter für Tiere und Menschen. Wir werden zusammen die Völkersbacher Wiesen erkunden, Pflanzen bestimmen und probieren.


Kosten: € 20,00/Person, ausführliches Skript im Preis enthalten



22.06.2016


Am 22.06.2016 fand die öffentliche Anhörung im Deutschen Bundestag statt. Die Pressemitteilung findet man unter dem Link: https://www.bundestag.de/presse/hib/201606/-/428628


10.03.2016


Die ersten Änderungen des Gesetzestextes sind im Entwurf bereits erfolgt. Ein erstes, vorsichtiges Aufatmen ist gestattet.


Die ATG und die Kooperation der Tierheilpraktiker haben zu diesem Thema eine gemeinschaftliche Webseite geschaltet, auf der man sich über das weitere Vorgehen, Texte, Entwürfe und Anhörungen informieren kann. Auch findet man hier Studien:

http://eu-vo-tierarzneimittel.de


24.02.2016

 

Das Quorum der Petition gegen die EU-Verordnung zur Novellierung des Tierarzneimittelrechts wurde erreicht. Über 52.000 Online-Mitzeichner haben unterschrieben. Jetzt müssen noch die Unterschriftenlisten dazu gezählt werden.

 

Der Petitionsausschuss wird nun die Petition prüfen und das Ergebnis dem Bundestag vorlegen. Dort wird entschieden, ob es zu einer öffentlichen oder nichtöffentlichen Anhörung kommt.

 

Herzlichen Dank an alle Mitzeichner/innen! Ich werde Sie auf dem Laufenden halten. 

 

27.01.2016

EU-Verordnung beschneidet Alternativen zu Antibiotika!

 

Liebe Tierfreundin,

lieber Tierfreund,

 

die EU ist gerade dabei eine Verordnung zu novellieren, die u.a. das Ziel hat, die übermäßige Verabreichung von Antibiotika an Tieren einzudämmen. Durch ungeschickte Formulierungen wird aber auch der Zugang zu Alternativen von Antibiotika erschwert. Das Gegenteil muss der Fall sein. Antibiotika müssen restriktiv und vorsichtig gehandhabt werden und die Alternativen zur Vermeidung von Antibiotikaverbrauch müssen unterstützt anstatt erschwert werden.


Daher besteht Änderungs- und Handlungsbedarf, da letztendlich auch homöopathische Arzneimittel, Kräuter- und Arzneipflanzen, Phytotherapeutika, Blutegel, Organpräparate, aber auch Nahrungsergänzungen und weitere Mittel der Naturheilkunde betroffen sein werden. (Artikel 4 in Verbindung mit Artikel 111 des Vorschlags für die Novellierung des Arzneimittelgesetzes der EU) 


Die Kooperation deutscher Tierheilpraktikerverbände hat gemeinsammit dem Verband "Artgerechte TierGesundheit e. V." (ATG) eine Online-Petition erarbeitet, in der sie die Bundesregierung auffordern, dem Entwurf in seiner jetzigen Fassung nicht zuzustimmen. Die ATG hat diese Petition am Anfang November 2015 beim Petitionsausschuss des deutschen Bundestages eingereicht. Diese ist seit 27.01.2016 freigeschaltet.

 

Die Petition stimmt für den Erhalt vonTherapiefreiheit, den freien Zugang und die freie Verwendung von Hömöopathie,  

Naturheilmitteln wie z.B. Kräutern u.a. insbesondere auch in der Landwirtschaft. Sie stimmt dafür, dass die so vielfältigen, sinnvollen Nahrungsergänzungen und alternativen Therapeutika für Hund, Katze, Pferd und alle anderen Tiere verfügbarbleiben, für Therapeuten, aber auch für jeden einzelnen Tierhalter.

 

Bitte zeichnen Sie die Petition

 

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html

 

und teilen Sie die Information weiter.


Es handelt sich um eine offizielle Petition des Petitionsausschusses des Bundestages. Deswegen muss  sich jeder Unterzeichner vorerst korrekt registrieren und die Unterzeichnung dann über einen Link bestätigen.

 

Für alle, die mehr Infos wünschen:

 

http://ec.europa.eu/transparency/regdoc/rep/1/2014/DE/1-2014-558-DE-F1-1.Pdf

 

http://www.thp-verband.de/download/ATG_Stellungnahme.pdf

 

http://www.thp-verband.de/download/PM_Stellungnahme.pdf


Danke!

 

Birgit Kunz

Tierheilpraktikerin

76275 Ettlingen

 

Meine Tierheilpraxis ist mobil.

 

Dadurch

wird Stress für Ihr Tier vermieden.

 

Aus diesem Grund führe ich auch nur Hausbesuche  

durch

 

Terminvereinbarung  

 

Tel: 0 72 43 - 52 30 856

oder 

 info@thp-kunz.com